Umfassendes Streikrecht

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

als Mitglied der BildungsGEWerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund ist dir klar,
dass der Streik das entscheidende Mittel ist, gewerkschaftliche Interessen durchzusetzen.
Auch die Rechte dazu mussten in der Geschichte der Gewerkschaftsbewegung erkämpft
werden. Das ist in verschiedenen Gesellschaften bisher in unterschiedlichem Maße gelungen,
bei uns auf keinen Fall umfassend, was das Streikrecht für BeamtInnen oder für nicht
tarifierbare Forderungen angeht. Das wird aber in einer Zeit der immer aggressiveren
Angriffe auf die Lebenslagen der abhängig Beschäftigten auch immer notwendiger.

Wir laden dich herzlich ein zum Seminar:
Für ein umfassendes Streikrecht! Ist der politische Streik durchsetzbar?
Ort: Hotel Seeblick, Pelham 4, 83093 Bad Endorf
Beginn: 18.01.2013, 16:00 Uhr, Ende: 19.01.2013 , gegen 16:00 Uhr

Referent: Veith Wilhelmy, Branchengewerkschaftssekretär IG BAU und Buch-Autor,
Erstunterzeichner des “Wiesbadener Appells”:
“Die Bundesrepublik Deutschland hat weltweit das rückständigste und restriktivste Streikrecht.
(Diktaturen und totalitäre Staatsformen sind bei dieser Betrachtung nicht einbezogen worden.)
Das Streikrecht in Deutschland ist lediglich Richterrecht. Im Grundgesetz (GG) findet sich außer
der Koalitionsfreiheit gemäß Art. 9 Abs. 3 kein konkreter Hinweis. Daraus ist keinesfalls abzuleiten,
dass dieses Recht nicht vorhanden ist oder irgendeiner Einschränkung unterliegt. In sieben
Bundesländern ist das Streikrecht in den Landesverfassungen verankert. …”
s. auch http://politischer-streik.de

Der Anmeldeschluss ist am 19. Dezember 2012
Anmeldungen an susanne.glas@gew-bayern.de oder telefonisch unter 089 5 44 08 10.

Der Link zur Einladung lautet:
http://www.gew-bayern.de/fileadmin/uploads/gb@/gb@2013bisMai/Einladung_Seminar_Politischer_Streik2013011819.pdf

Die Teilnahme an diesem Seminar ist für GEW-Mitglieder kostenfrei.
Die Fahrtkosten müssen ausgelegt werden, und werden nach dem Seminar zurückerstattet.

Mit kollegialen Grüßen
i. A. Susanne Glas

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
Landesverband Bayern
Schwanthaler Str. 64
80336 München
Tel: 089 54 40 81 16
Fax: 089 5 38 94 87
www.gew-bayern.de

Dieser Eintrag wird am 19.12.2012 wieder von der Webseite entfernt.

Geschrieben von: admin am 27.11.2012

Der Beamtenbund zum Beamtenstreik

Hier die Position des Deutschen Beamtenbundes zum Streikrecht von Beamt_innen: PD_75_31_10_2012_beamte_und_streik.pdf

Geschrieben von: admin am 15.11.2012

Doch kein Streikrecht für Beamt_innen?

Das Oberverwaltungsgericht Münster spricht den Beamt_innen das Streikrecht ab. Die GEW kämpft weiter dafür:  http://www.gew.de/OVG_Muenster_spricht_Beamten_Streikrecht_ab.html. Weitere Informationen und Links unter: http://www.dgb.de/themen/++co++bebc582c-6927-11e1-7e5f-00188b4dc422

Geschrieben von: admin am 9.03.2012

Ein umfassendes Streikrecht

in Deutschland wollen die Initiatoren des Wiesbadener Appells, der hier nachgelesen und auch unterschrieben werden kann: http://politischer-streik.de/

Geschrieben von: admin am 6.03.2012

Zum Streikrecht für BeamtInnen

gibt es hier eine Zusammenfassung, Stand März 2011: Streikrecht für BeamtInnen Zusammenstellung

Geschrieben von: admin am 17.03.2011

Streik und Beamte

Der Streik gehört zum Arbeitskampf. Wer sich darüber informieren will, kann dies hier: http://www.gew.de/Rund_um_den_Streik_3.html. Insbesondere verbeamteten Lehrkräfte haben hierzu viele Fragen. Antworten gibt´s hier: FB_Streik_Lehrkräfte_8Seiter_neu2011

Geschrieben von: admin am 27.01.2011

Zum Streikrecht für Beamte

äußert sich die stellvertretende DGB-Vorsitzende so: http://www.dgb.de/presse/++co++d9edde20-224e-11e0-5802-00188b4dc422

Geschrieben von: admin am 19.01.2011

 zurück 1 2 weiter