27.01.2015

Do, 5.2.15: Esther Bejarano und Micophone Mafia – Lesung und Konzert


Esther Bejarano ist eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters Auschwitz und Microphone Mafia wohl eine der ältesten Hip Hop – Combos Deutschlands.

2009 haben die Shoah-Überlebende Esther Bejarano und die Kölner Rap-Künstler Kutlu Yurtseven und Signore Rossi von Microphone Mafia begonnen, ihr künstlerisches Können und politisches Engagement in einem Projekt zusammenzuführen. Nach dem ersten Album „Per la Vita“ ist 2013 das zweite, „La vita continua“, erschienen. In beiden Alben sind Esther Bejaranos Erfahrungen von Verfolgung und Gefangenschaft, in eine Mischung aus Gedichten, Texten, HipHop und Klezmer eingebettet. Die heute 90-Jährige überlebte Birkenau und Ravensbrück sowie die Flucht von einem der Todesmärsche.

Bis heute ist sie politisch aktiv gegen Antisemitismus und Faschismus. Ihre Texte und Lieder sind ein Manifest des antifaschistischen Kampfes und Stellungnahme gegen das Vergessen von Verfolgung, Entrechtung und Mord. Es soll daran erinnern, dass eine Welt die menschlich ist, möglich bleibt.

Vor dem Konzert wird Esther Bejarano aus ihrem Leben berichten.

Es gibt einen Vorverkauf (Im Desi Büro und der Fachmarie Nürnberg)

Einlass 19:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

*

Kategorien