11.12.2012

Tarifrunde 2013 für Landesbeschäftigte

Tariftelegramm Länder+++++++Tariftelegramm Länder+++++++Tariftelegramm Länder++++++

Forderungen für die Länder-Tarifrunde 2013 beschlossen

6,5 mehr Gehalt für die Landesbeschäftigten und eine tarifliche Entgeltordnung für angestellte Lehrkräfte. Diese Forderungen für die anstehende Tarifrunde im öffentlichen Dienst der Länder haben die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes heute in Berlin vorgestellt. Für die GEW sind die Entgelterhöhung und die tarifliche Eingruppierung angestellter Lehrkräfte gleichrangige Ziele.  Daher begrüßte GEW-Tarifexpertin Ilse Schaad, dass die anderen Gewerkschaften sich der Forderung nach einer Lehrkräfte-Entgeltordnung (L-ego) explizit angeschlossen haben.
Im Rahmen der Tarifrunde, die am 31. Januar beginnt, wird es auch um die Neuregelung des Urlaubsanspruchs gehen. Dazu haben die Gewerkschaften deutlich gemacht, dass es keine Verschlechterung geben darf. Außerdem fordern sie von den Ländern, Verhandlungen zur Begrenzung befristeter Beschäftigungsverhältnisse aufzunehmen.

Die GEW berichtet über den Verlauf der Tarifrunde auf ihren Internetseiten (www.gew.de) und in Form von Videos im You-Tube-Kanal www.youtube.com/GEWHauptvorstand.

Berlin, den 11.12.2012
Oliver Brüchert

GEW-Hauptvorstand
Reifenberger Str. 21
60489 Frankfurt
Tel. 069-78973-0

tarifrunde@gew.de

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

*

Kategorien