19.01.2012

Nazi-Übergriffe in Mittelfranken

hs. Die Ermittlungen gegen die faschistischen Gewalttäter_innen der NSU und ihr Umfeld laufen auf Hochtouren, heißt es. Auf mittelfränkische Neonazis scheint allerdings kein Ermittlungsdruck zu lasten, denn unbeeindruckt,  ungeniert, ungehindert greifen sie bekannte Personen aus dem antifaschistischen Lager an. Warum sind sich diese Verbrecher so sicher? Was nützen die in die rechtsradikale Szene eingeschleusten Verfassungsschützer_innen, wenn sie derartig massive Angriffe nicht verhindern? Und wem nützen sie?

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

*

Kategorien