23.02.2010

Erdbebenhilfe Haiti

Einen Monat nach dem schweren Erdbeben in Haiti werden nach Angaben des Generalsekretärs der haitianischen Lehrergewerkschaft (CNEH), Jean Lavaud, mehr als 700 Lehrerinnen und Lehrer vermisst. “Noch immer erreicht die Hilfe nicht die am schwersten betroffenen Menschen”, berichtet Lavaud. Lehrerinnen und Lehrer gehören zu den besonders Vernachlässigten, weil sie oft zu stolz oder zu zurückhaltend sind, um Nahrung oder andere Hilfe zu erbetteln. Der Heinrich-Rodenstein-Fonds der GEW hat 5000 Euro zur Soforthilfe für die Opfer unter den CNEH-Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Die GEW ruft weiter zu Spenden auf.

Weitere Informationen und auch das Spendenkonto des Heinrich-Rodenstein-Fonds: http://www.gew.de/Haiti_Mehr_als_700_Lehrer_vermisst.html

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

*

Kategorien